Beschwerdebrief B2 Ber Jurastudium

10 tipps für bessere texte auf dem flughafen Englisch lernen für das deutsch

Sorokin teilte die Soziologie auf theoretisch und praktisch. Er teilte die theoretische Soziologie in drei Abteilungen seinerseits: die soziale Analytik, die soziale Mechanik und die soziale Genetik. Die soziale Analytik studiert den Bau (die Struktur) der sozialen Erscheinung und seine Hauptformen. Der Gegenstand der sozialen Mechanik (oder der sozialen Physiologie) - die Prozesse der Wechselwirkung der Menschen, anderen Wörtern, das Verhalten der Menschen und jener Kräfte, die es sich meldet und klärt sich. Die soziale Genetik studiert die Entwicklung des sozialen Lebens, ihrer abgesonderten Seiten und der Institute Klar, dass sich die Entwicklung der sozialen Erscheinung von seinem Bau (der Struktur) und der Wechselwirkung mit anderen Erscheinungen klärt, so dass die soziale Genetik wie die soziale Analytik und die soziale Mechanik beinheilten würde.

P.Sorokin hat die Kriterien der Klassifikation der sozialen Gruppen - einseitig und vielseitig angeboten. Entsprechend diesen Kriterien heben sich die sozialen Gruppen nach einem irgendwelchem Merkmal, zum Beispiel, der Sprache, des Territoriums, dem Fußboden, dem Alter, oder nach vielen Merkmalen heraus. Nach vielen Merkmalen heben sich die Klassen, die Nation oder andere kompliziert heraus, es ist nicht die gleichartigen Gruppen oft sozial.

Die Ungleichartigkeit der Gesellschaft, seine objektive Teilung in verschiedene soziale Gruppen haben die Reflexion in der Theorie P.Sorokins über die soziale Stratifikation und die soziale Mobilität gefunden. Laut dieser Theorie, die ganze Gesellschaft teilt sich in verschiedene Schichten – die Starts, die untereinander nach der Ertragslage unterschieden werden, den Tätigkeitsarten, den politischen Ansichten, den kulturellen Orientierungen usw. Zu den Hauptformen der sozialen Stratifikation (oder die Schichtungen der Gesellschaften Sorokin ökonomisch, politisch und professionell gebracht hat. Seiner Meinung nach ist die soziale Stratifikation ein natürlicher und normaler Zustand der Gesellschaft. Sie ist es objektiv ist von der existierenden öffentlichen Teilung des Werkes, der Eigentumsungleichheit, verschiedenen politischen Orientierungen u.ä. bedingt

Der Mensch, so Bakunin, widerspricht zu den öffentlichen Instituten, die seine Freiheit beschränken. Besonders kämpft er mit dem Staat wie vom Apparat der Beamten, der in ihre bürokratische Gesellschaft überholt, unterdrückend das Volk und existierend auf Kosten von seinem Unterjochen.

Die Reihe der sozialistischen Ideen Prudona wahrgenommen, hat Bakunin sie in der Theorie des Sozialismus und des Föderalismus entwickelt. Wesentlich aus diesen Ideen wurden darauf, dass der Sozialismus, zurückgeführt, wie die Gesellschaftsordnung, auf der persönlichen und kollektiven Freiheit, auf der Tätigkeit der freien Assoziationen gegründet sein soll. Darin soll keine Regierungsreglementierung der Tätigkeit der Menschen und keiner Protektion seitens des Staates sein, letzt soll überhaupt entfernt sein. Aller soll der Befriedigung des Bedürfnisses und der Interessen der Persönlichkeit, der Kollektive industrieller und anderer Assoziationen und der Gesellschaft wie die Gesamtheiten der freien Menschen untergeordnet sein. Die Beziehungen zwischen allen Subjekten der Gesellschaft werden auf den Prinzipien des Föderalismus, das heißt ihr frei und gleich. 0 gebaut

JE.W.halt meinte, dass die kollektive Psyche, im Verhalten der Menschen gezeigt worden, verwirklicht sich in ihrer Moral dadurch, es bestimmt die moralischen Normen und die Prinzipien menschlich. 0 Seiner Meinung nach die individuelle und kollektive Psyche der Menschen, wie sich ihr psychisches Lagerhaus in allen Erscheinungsformen ihrer geistigen und materiellen Kultur im System Wirtschafts-, politischen und anderer Institute des Funktionierens der Gesellschaft verwirklichen.

Der Michajlowski meint, dass man den angegebenen Antagonismus mittels der Überlassung der Persönlichkeit der Freiheit und der Selbstständigkeit in Bezug auf die Gesellschaft überwinden kann. Er rechtfertigt das Prinzip der Machtvollkommenheit der Persönlichkeit über der Gesellschaft. Dieses etwas gerade Herangehen kritisierend, hat G.W.Plechanow die wohl flexiblere Lösung des Problems der Wechselwirkung der Persönlichkeit und der Gesellschaft in puncto der Bildung der Bedingungen für die harmonische Kombination ihrer Interessen angeboten.